Wie funktioniert der Eingriff?

Als die derzeit beste Methode zwecks Gewinnung von Eigenfett gilt die Wasserstrahl-Fettabsaugung, kurz WAL genannt.

Hierbei wird im Gegensatz zur üblichen Liposuktion nur ganz wenig örtliche Betäubung eingesetzt und das Fett mit Hilfe eines Hochdruckwasserstrahls aus seinem Verbund ”herausgewaschen“. Studien beweisen einen weitaus grösseren Anteil an lebendem Fettgewebe dank dieser innovativen Technologie im Vergleich zu  bisherigen Methoden. Das gewonnene Eigenfett wird dann speziell aufbereitet und noch während des Eingriffes dorthin injiziert, wo es benötigt wird.

Der Eingriff findet in örtlicher Betäubung im Dämmerschlaf statt, direkt nach der Behandlung kann die Patientin nach Hause gehen.